Psychotherapie bedeutet für mich FÖRDERN, FORDERN und HALT GEBEN.


Gerne möchte ich Ihnen zunächst einen Raum anbieten für Ihre Sorgen, Nöte, Unsicherheiten, Probleme und Beschwerden. Wichtig ist für mich dabei, Sie zu verstehen. Aus diesem Grund werde ich Fragen stellen, vielleicht auch ungewöhnliche Fragen. Denn ich habe gelernt, Menschen so zu fragen, dass wir beide klüger werden.

Natürlich werde ich Ihr Leben nie so gut kennen wie Sie selber. Darin werden Sie immer Experte bleiben. Aber ich bin darauf spezialisiert, mit Ihnen gemeinsam Lösungen für die vielfältigsten Lebensprobleme mit Hilfe psychologischer Methoden und Techniken zu entwickeln.

Zu Beginn ist es wichtig, Ziele zu entwickeln, die Sie am Ende der Therapie und darüber hinaus in Ihrem Leben erreichen möchten.


„Wer nicht weiß, wohin er will, darf sich nicht wundern, wenn er nicht ankommt.“ Marc Twain


Ich orientiere mich dabei an Ihren Ressourcen und Fähigkeiten. Außerdem sind eine gute Informationsbasis und Zeit für Gefühle eine zentrale Grundlage für eine erfolgreiche Entwicklung. Veränderungen können bewusst oder unbewusst geschehen und brauchen oft Zeit.

Alle Ansätze, die ich in der Praxis nutze sind wissenschaftlich erprobt und langjährig bewährt. Die Therapieinhalte und -phasen sind abhängig von der individuellen Persönlichkeit, den Wünschen und der gemeinsamen Planung. Jeder Schritt wird zuvor besprochen und wir stimmen gemeinsam das Vorgehen ab. Sie legen das Tempo fest und entscheiden, ob und wann es weiter geht und wie weit ich Sie begleiten soll. Ich stehe unter Schweigepflicht und das bedeutet, dass niemand von mir ohne Ihr Einverständnis erfährt, dass Sie zu mir kommen oder zu mir gekommen sind.

Imke Järvinen

PS. Ach, und noch was... Humor darf sein.